Die Schulsozialarbeit stellt sich vor:


Wir haben das Ziel, jedes Kind in seinen Fähigkeiten und in seiner Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen, zu fördern und zu begleiten. Wir wollen dazu beitragen, dass es dem Kind gut geht und es sich in der Schule und dessen Umfeld wohlfühlt.

Die Kinder, aber auch Eltern und Lehrer-innen können sich aus den unterschiedlichsten Gründen an die Schulsozialarbeit wenden. Wir beraten, unterstützen und stärken

die Kinder, z. B.

  • bei der Bearbeitung von Konflikten
  • bei Mobbing
  • in der Streitschlichtung
  • wenn er oder sie traurig ist
  • oder einfach jemanden zum Reden braucht,


die Eltern

  • bei der Vermittlung an Fachdienste wie Bezirkssozialarbeit, Erziehungs- und Beratungsstellen oder in andere Angebote der Kinder- und Jugendhilfe
  • bei persönlichen Krisen- und Belastungssituationen
  •  in ihrer Erziehungsarbeit - auch im Kontext Schule


und die Klassen in Abstimmung und Kooperation mit den Lehrkräften

  • bei Klassenprojekten
  • bei Gemeinschafts- und Spielaktionen
  • bei Festen und Ausflügen


Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe. Es ist freiwillig, kostenfrei und unterliegt der Schweigepflicht. Der Träger der Schulsozialarbeit ist der Verein Stadtteilarbeit - er hat seinen Sitz in der Hanselmannstraße 31.


Bei Fragen und für Terminabsprachen sind wir zu erreichen:

  • 0176/22961990 - besonders gut Dienstag und Mittwoch ab 8.15 Uhr und 089/18942807
  • www.schulsozialarbeit-gs@verein-stadtteilarbeit.de








Io Arnold

Dipl. Sozialpädagogin

Systemische Beraterin

i.arnold@verein-stadtteilarbeit.de

Andrea Hoppen

Dipl. Sozialpädagogin


a.hoppen@verein-stadtteilarbeit.de